KLÖNART-Stories

Darf ich eigentlich 💚 KLÖNART-STORIES 💚 teilen?
Aber sicher doch! Sehr gerne sogar. 😃

Wie kann ich denn 💚 KLÖNART-STORIES 💚 außerhalb von Facebook  oder Instagram teilen?
Einfach diesen Link kopieren:
https://kloenart.de/kloenart-stories/
und dort einfügen, wo Du die KLÖNART-STORIES versenden möchtest (Mail, Whats app & Co, usw.)

Richte 💚 herzliche Grüße von mir aus. 😃
Ich freu mich über jede/n Besucher/in meiner Website: www.kloenart.de.

Konzentration bitte …

oder … ein schlichtes Holzschild auf meinem Balkon

27.03.2020 – Freitag kurz vor zehn

Liebe KLÖNART-Menschen,

dieses Holzschild steht auf meinem Balkon.
Nicht zu übersehen. Es steht in der Sonne – umgeben von Frühlingsblumen.
 
Heute Morgen geht´s mir so:
Früh aufgestanden (hätte ich ja nicht gemusst, aber die Nacht war definitiv rum), Kaffee und erst mal ´n bisschen raus in die Sonne, dicke Jacke an und “einfach nur sein”.
 
Hm – irgendwie geht das heute Morgen nicht so “einfach”, nicht so “leicht” wie sonst.
Das Gedankenkarussell ist genauso angeschmissen wie die Kaffeemaschine.
 
Der Unsicherheitsfaktor “Wie lange mag das alles wohl dauern?” macht mir – wie wohl uns allen – ordentlich zu schaffen.
Die Auswirkungen (persönlich, gesundheitlich, physisch, psychisch, emotional, wirtschaftlich, gesellschaftlich…) sind schon jetzt nicht mehr zu überblicken.
Dieser “Verzicht” ist besonders schmerzlich, wenn es um den persönlichen Kontakt geht.
Eine Oma – wie ich z.B. – vermisst ihre Enkelkinder und Kinder schmerzlich.
Umarmungen mit Lieblingsmenschen, die so gut tun, sind “ausgesetzt”.
Alte Menschen werden nicht mehr zuhause besucht, die Gefahr für sie ist zu groß.
So viele Seelen sind in großer Sorge. Gibt es genügend Seelsorger für die inneren Ängste und Nöte so vieler?
Kranke und Sterbende sind isoliert und allein – im Leben und im Sterben.
Wie geht es mit unserer Wirtschaft weiter? Werden wir überleben? Wer wird das überstehen: unbeschadet oder mit nachhaltigem Schaden?
Sind ausreichend “Helfer in der Not” an all den Stellen da, wo Hilfe dringend benötigt wird?
Halten die Menschen an vorderster Front durch und treffen sie ihre Entscheidung weiterhin besonnen, überlegt und gemeinsam?
Diese Gedanken und noch viele mehr geben sich gerade in mir die “Klinke in die Hand”.
 
Deshalb noch mal der Blick auf das Holzsschild auf meinem Balkon und jetzt lesen – wahrnehmen – spüren.
 
💚LIEBE – ich habe das Gefühl, die Liebe untereinander und füreinander wächst gerade. Nächstenliebe. Selbstliebe. Das ist im Kleinen wie im Großen wunderbar, anzusehen und mitzumachen.
💚LEICHTIGKEIT – auch in schweren Zeiten gibt es diese wunderbaren Momente der Leichtigkeit – jetzt gerade zum Bespiel, gestern auch und auch morgen.
💚FRIEDEN – er beginnt im Herzen und jetzt spüre ich, dass er sich ein Plätzchen in mir gesucht hat: – schon vor langer Zeit. Da hat er sich bequem gemacht. Das ist gut so. Da darf er bleiben.
💚GEDULD – ach ja … schon … geduldiger als früher bin ich ja, unaufgeregter und besonnener sicherlich auch. Das liegt bestimmt auch am Alter. Und wenn´s auch manchmal noch etwas hapert mit dem Geduldigsein, geht´s schon ganz gut. Ich übe ja noch.
💚HOFFNUNG – ja genau: die halte ich jetzt mal schön fest für heute … und für morgen. Da habe ich schön was in Händen.
💚DANKBARKEIT – für so vieles in meinem Leben. Heute ist ein guter Tag, um meine Liste fortzuführen mit all dem, wofür ich dankbar bin.
💚GLAUBE – dass wir in dieser Situation, heute und morgen nicht allein sind. Da hat jemand “von oben” ein liebevolles und beschützendes Auge auf uns. Ich bin sicher.
💚FREUDE – “Wie schön, da bist du ja wieder. Ich dachte schon, Du hättest Dich davon gemacht. Willkommen FREUDE. Du darfst bleiben”.
💚SelbstBEWUSSTSEIN – Wie gut, mir immer wieder BEWUSST zu werden, dass etwas so “Schlichtes” und “Gewöhnliches” wie ein Holzschild auf meinem Balkon genau der Schlüssel dafür ist und heute Morgen war, mir BEWUSST zu machen, was es alles GUTES IN MEINEM LEBEN gibt.
 
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen guten Tag mit vielen kleinen schönen Momenten der Freude und einer ordentlichen Portion, die nicht nur für heute reicht.
 

Stell dir mal vor

24.03.2020 – Dienstag – kurz nach acht

Stell dir mal vor …
es klingelt bei Dir … irgendwann in den nächsten Tagen.
Hm – wer sollte das sein? 🤔 Sind doch alle zuhause. 🏡
Du öffnest – mit Abstand – und lächelst den Paketboten an, der ein Päckchen für Dich in der Hand hält.
Ein Päckchen. 📦🥳
Für mich! 😀
Aber … bestellt habe ich doch gar nichts. 🤔
Dankeschön, lieber Paketbote. 👍👱‍♂️
 
Stell dir vor, Du nutzt die Gelegenheit, ihm das Kärtchen
💚 DANKE ALLTAGSHELD 💚 von KLÖNART zu überreichen. Das liegt ja griffbereit im Flur.
 
Stell dir vor, wie er sich freut 😊, der nette Paketbote. So was er hat noch nie bekommen, erzählt er Dir.
 
Stell Dir vor, du gehst in Dein Wohnzimmer, liest den Absender, strahlst, freust Dich, packst aufgeregt wie ein Kind Dein Päckchen 📦 aus … und zum Vorschein kommt dieser Becher, wo drauf steht 💚 Wie wundervoll bist du denn bitte.
Auch im Päckchen liegt eine Karte, auf der steht “Ich habe gerade an dich gedacht ❤️ und freu mich schon, wenn wir uns wiedersehen.”
Unterschrieben von (D)einem Lieblingsmenschen.
 
💚 Stell dir das mal vor. 💚
 
Mehr 💚 KLÖNART-STORIES 💚 gibt´s hier: https://kloenart.de/kloenart-stories/
 
Wenn Du Deinem Lieblingsmenschen eine Freude machen möchtest, kannst Du alles von KLÖNART im
📦 ONLINESHOP 📦 bestellen.
https://kloenart.de/produkt-kategorie/themen-kategorien/miteinander-fuereinander/
www.kloenart.de/shop/

Dankbar für glückliche Momente

23.03.2020 – Montag

💚 💚 KLÖNART-STORY 💚
Dankbar für glückliche Momente
 
Guten Morgen, liebe KLÖNART-Menschen – zuhause oder bei der Arbeit,
ab sofort gibt´s alle KLÖNART-STORIES auch auf meiner Website.
Ich lade Euch herzlich ein, vorbeizuschauen, reinzulesen und das ein oder andere mitzunehmen: für Euch selbst und für andere. Den Link könnt Ihr gern auch via Facebook, Instagram, Whats app & Co. teilen.
https://kloenart.de/kloenart-stories/
 
Heute noch mal der gesamte Text hier im Facebook-Post.
Ab sofort gibt´s dann immer den direkten Link zur KLÖNART-STORY-Seite.
 
Hier findet Ihr schon heute die KLÖNART-STORIES der letzten Tage, den aktuellen immer oben.
Viel Freude beim Lesen. 💚
 
Heute – es ist Montag – ein paar Gedanken zum Thema DANKBARKEIT.
“Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.”
Da ist viel dran.
 
Als ich gerade mit meinem Staubsauger durch die Wohnung gelaufen bin, meinen Blümchen frisches Wasser gegeben habe, eine Tasse Kaffee auf dem Balkon getrunken habe (dick eingemummelt – der Wind hat ordentlich Kraft) habe ich genau darüber nachgedacht, wofür ich DANKBAR bin.
 
DANKBAR bin ich zum Beispiel
💚 für ein schönes Telefonat heute Morgen mit meiner Freundin.
💚 für fröhliches Videotelefonieren am Wochenende mit meinen Enkelkindern – die Kleine als Biene Maja verkleidet, die Große als Pippi Langstrumpf.
💚 für so viele innerlich ruhige und ausgeglichene Momente am Wochenende und auch heute Morgen.
💚 für guten Schlaf heute Nacht und trotz “echt-früh-wach” fit und ausgeruht sein.
💚 für meinen Neffen, der mir gestern via Telefon und Onlineschaltung meine Website mit neuen Seiten bestückt hat, mir ein paar Tipps verraten hat, so dass ich Euch ab heute nicht nur einen Bummel durch meinen Laden, sondern auch die KLÖNART-Stories via Website anbieten kann.
💚 für die Bestellungen, die am Wochenende über den Onlineshop eingegangen sind und die ich gleich beantworte.
💚 für den Zusammenhalt der Einzelhändler, Gastronomen, Ladeninhaber/innen hier in Lüdenscheid und weit darüber hinaus.
💚 für die wunderbare Idee einer jungen Frau, die Kindern, die in dieser Zeit Geburtstag haben und nicht mit ihren Freunden feiern können, einen Brief/eine Karte zum Geburtstag schicken wird … und in kürzester Zeit ein tolles Netzwerk für Kinder und Familien aufgebaut hat. KLÖNART ist dabei mit dem Kärtchen “Geburtstagskind”.
💚 für positive, schöne, wohltuende Bilder/Fotos, die ich sehe oder geschickt bekomme.
💚 für Freundschaftsbeweise an jeder Ecke und das Wissen “ich bin nicht allein” – mein Netz hält.
💚 für gut überlegte Entscheidungen der Politiker unseres Landes.
💚 für ein wunderschönes Zuhause, in dem ich mich pudelwohl fühle.
💚 für einen vollen Kühlschrank, aus dem ich mir täglich das raussuchen kann, worauf ich Appetit habe.
💚 für die Kreativität, die sich – jeden Tag mehr – durchkrabbelt durch das Meer von Informationen, Sorgen und Ängsten und mich “beflügelt”.
💚 für Euch, die große Schar an KLÖNART-Freunden.
💚 für die Zeit, die ich jetzt habe, um Eure Nachrichten und Grüße, Eure Bestellungen zu beantworten und zu bearbeiten.
💚 für alle das, auf dem Kärtchen steht. Schön, all meine Karten jetzt mal wieder in Ruhe durchzulesen und wirken zu lassen.
💚 … für den Gedanken, dass ich diese Liste unendlich fortsetzen könnte:
💚 DANKBAR für glückliche Momente. 💚
 
Wenn Du magst, schreib gern, wofür Du heute dankbar bist, in die Kommentare.
 
Ich wünsche Euch allen, dass Ihr heute – an diesem Montag – gut in die Woche starten könnt, dass Ihr die Herausforderungen, die sich Euch stellen, gut schaffen könnt, dass Ihr immer ein Auge und ein Ohr für Eure Nächsten behaltet und dass wir gemeinsam auch diesen Tag gestalten und leben können.
 
💚 Bleibt zuhause.
💚 Bleibt gesund.
💚 Bleibt positiv.
 
In diesem Sinne sehen wir uns jetzt hoffentlich täglich auch hier.

Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten ..

22.03.2020 – ein Sonntagmorgen

💚 KLÖNART-STORY 💚 am Sonntagmorgen.
Guten Morgen, Ihr Lieben,
gute Nachrichten, viel Schönes, Mutmachendes, Aufmunterndes, viel Miteinander und Füreinander.
Ein bisschen davon in dieser Sonntags-KLÖNART-Story:

💚 Die Sonne scheint. ☀️
💚 Die Vögel singen ganze Arien. 🐦 Ob denen wohl heute kalt ist?
💚 Die Tortenstube Korte erzählt mir gerade, dass sie ab Mittag 16 Bestellungen ausliefern wird: mjammmm. 🍰
💚 Torte mit Kärtchen von KLÖNART steht heute auf dem Programm. Wir finden: das ist eine gute Kombi.
💚 Ich lese gerade von Petra Boland, dass sie in null-komma-nix ein Haushaltshilfe-Netzwerk 🧹zusammen getrommelt hat und ab sofort diejenigen unterstützt, denen nach ihrer Arbeit in den Supermärkten oder in der Pflege pp. schlichtweg die Kraft ausgegangen ist.
💚 Immer mehr Einzelhandelsgeschäfte haben geniale Ideen, um uns – kontaktlos und mit Abstand – etwas Schönes nach Hause zu bringen. 📦🛍
💚 Seit gestern sind wieder einige Onlineshop-Bestellungen bei KLÖNART eingegangen. 💻Juchuh.
💚 Online-Gottesdienste 🙏 werden zur gewohnten Gottesdienstzeit übertragen.
💚 In mir ist es ruhig und friedlich. 😊
💚 Die nächsten beiden KLÖNART-Karten sind druckreif und ich war schon auf meiner Website www.kloenart.de, um das KLÖNART-Angebot zu erweitern. Seid gespannt.
💚 Immer mehr Menschen haben (Stand gestern) dieses #stayhome 🛋verstanden und halten sich dran.
💚 Irgendwie scheint Ignoranz und Egoismus etwas kleiner zu werden. 🙏
💚 Der Zusammenhalt 👌untereinander wird immer besser und fester. #staytogether
💚 In Venedig sieht man die Fische 🐟 im Wasser schwimmen. Seit Tagen schon.
💚 Der Gedanke “dann lass ich mir eben die Haare wachsen” tut auch gar nicht soooo weh. 😂✂️
💚 Es wird wieder gespielt. Stand-Land-Fuß z.B. 😃
💚 Es wird gelacht – von Herzen. 😅 Lachen tut dem Immunsystem gut.
💚 Dieser Tag hat gut angefangen. 😊
💚 Dieser Tag hat großes Potential, gut zu bleiben.
💚 Soooo viele tolle Menschen hier bei KLÖNART.
💚 Jetzt gibt´s Frühstück 🥪 aus einem vollen Kühlschrank.
💚 Das afrikanische Sprichwort
“Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht dieser Welt verändern” STIMMT. 👫👫👫👫👫👫👫

Schönen Sonntag Euch allen. Bis später.

Nimm erst mal Abstand – dann ordentlich Anlauf

21.03.2020 – 08:24 Uhr

💚 KLÖNART-STORY 💚am Morgen
💚 Nimm erst mal Abstand – dann ordentlich Anlauf 💚

Guten Morgen, Ihr Lieben hier bei KLÖNART,
das ist ja wohl der Knaller, denn als ich die Karte MUTMACHER gemacht habe, steckte ich zwar gerade in einer höchstpersönlichen Krise, hätte mir aber damals nicht vorstellen können, dass es über meine eigene persönliche Krise und die damit verbundenen Gefühle und Gedanken noch andere Krisen hätte geben können.
💚 Nimm erst mal Abstand – dann ordentlich Anlauf 💚
Der Satz passt ja wohl wie Pott auf´n Deckel. 😀
Ich musste richtig schmunzeln, als ich mir gerade überlegt habe, mit welcher Karte ich heute in den KLÖNART-Tag starte … und dachte: MUTMACHER. Klar. Der MUTMACHER.
Passt. Die nehmen wir, woll?

Und jetzt hab ich einen Vorschlag für uns alle:
Tässchen Kaffee oder Tee. ☕️
Sitzt Ihr gemütlich? 🛋
Habt Ihr die Brille auf? 🤓
Na dann … kann´s ja losgehen.

Jetzt einfach mal in Ruhe lesen:
💚 MUTMACHER 💚 von KLÖNART.
Für heute wünsche ich Euch
💚 Sonne hinter den Wolken
💚 Kraftquellen, die Ihr ausschöpfen könnt
💚 Diese feste Überzeugung “Doch. Es geht!”
💚 Und dieses herrlich wohltuende Gefühl von “Das Leben darf leicht sein”.
Uns allen heute einen guten 💚 Miteinander-Samstag 💚

Ich hab da schon mal was vorbereitet. 
Den 💚 MUTMACHER 💚 von KLÖNART gibt´s im Onlineshop www.kloenart.de/shop als
Postkarte – Poster – Becher – Baumwolltasche – Magnet.
Das alles kommt zu Euch nach Hause. 📦💌
Versteht sich doch von selbst.

Geht’s noch?

20.03.2020 – 19:16 Uhr

😢😖 Die etwas andere KLÖNART-STORY am Abend

Liebe KLÖNART-Menschen,
Ihr kennt mit Sicherheit dieses Gefühl zwischen grenzenloser Wut, ohnmächtiger Fassungslosigkeit,
dem dringenden Wunsch, etwas tun zu können und einer tiefen Traurigkeit, dass manches ist, wie es ist. Gerade jetzt.
Ich bin sicher: Ihr kennt das.
So geht´s mir gerade.
Warum?

Weil ich nur heute Nachmittag aus verschiedenen Ecken und Richtungen erlebt, gehört und gelesen habe, dass
😢eine Blumenhändlerin, die ihr Geschäft auf unbestimmte Zeit schließen musste, weinend im Laden steht, weil sie nicht weiß, ob es ihr Geschäft noch geben wird – demnächst – während 500 Meter weiter Menschentrauben – dicht an dicht – den Baumarkt und Gartencenter leer kaufen.
😢 die Mutter von 5 Kindern nur noch eine Brotbackmischung bekommt (Mehl war ja auch schon wieder ausverkauft), nachdem ein gewisser Typus “Mensch” seit Wochen völlig egomanisch und rücksichtslos, dazu noch irrational hamstert. Alles weghamstert. Genau das hamstert, was eine Mutter mit 5 Kindern zum Leben braucht.
😢 die Dame an der Supermarktkasse in Tränen ausbricht, weil die Kundin, die ihr einfach nur dankt, die erste ist, die das getan hat.
😢 der Herr, der vom Alter her sicherlich den 2. Weltkrieg miterlebt hat und hinter mir an der Kasse steht und der – trotz Abstands-Klebestreifen – mich grinsend anguckt, als ich ihn beim Zahlen mit Karte bitte, noch mal zurück zu treten, um meine Pin einzugeben. Sein Kommentar “ich seh sowieso nix”. Ich hatte gerade keine Kraft, ihm zu erklären, worum es gerade geht.
😢 die deutschen Inseln die Touristen “nicht los werden”, weil diese hartnäckig bis zur “Sperrstunde” auf der Insel hocken und sich resistent gegen jeden Aufruf zeigen abzureisen und so erforderlich wurde, dass der letzte Abreisetermin vorgezogen werden musste.
😢 eine liebe Frau und wunderbarer Mensch verstorben ist und der Chor, in dem sie jahrelang gesungen hat, sie nicht singend verabschieden kann, weil die Trauerfeier im kleinsten Familienkreis stattfinden muss.
😢 der Herr an der Supermarktkasse, den ich frage, ob es sich ein bisschen entspannt und wie es ihm geht und dem ich einfach mal DANKE gesagt habe, mir erzählt, dass morgens zwei Frauen fast auf der Obstkiste gesessen hätten, die den Mitarbeiter noch wenigstens etwas schützt, um ihn anzuschreien, weil gewisse Waren IMMER NOCH NICHT DA SIND.
😢 die Sorgen um Kinder aus Familien, die vielleicht schon länger, aber mit dieser Situation gänzlich überfordert sind, immer größer werden. Sorge um Kinder, die misshandelt und geschlagen werden, weil ihre Eltern das alles nicht schaffen.
… und das war nur ein kleiner Auszug dessen, was mich in der letzten Stunde beschäftigt hat.

Und dann gibt es diesen Typus Mensch,
😖der rücksichtslos, egomanisch, mit Ellenbogengewalt und wohl gänzlich kopf-/hirnlos die noch geöffneten Baumärkte/Gartencenter stürmt.
😖der vermutlich 100 Pakete à 10 Rollen Toilettenpapier und 4 Regale voller Mehl gehortet hat und sich womöglich bis heute noch keinen Gedanken darüber gemacht hat, dass das im höchsten Maße bescheuert und mies ist und dass die Mutter von 5 Kindern nur einen Bruchteil davon dringend benötigen würde.
😖der – kurz vor der drohenden Ausgangssperre – immer noch fröhlichst und in Rudeln Treffen und Pläuschchen vor Gartencentern und Baumärkten abhält – selbstverständlich ohne Mindestabstand und sich sogar umarmend.
😖der noch die Menschen angreift und beschimpft, die unser System aufrecht erhalten.
😖der seit Tagen/Wochen durch sein Benehmen und Verhalten forciert, dass es auch in Deutschland mit größter Wahrscheinlichkeit eine Ausgangssperre geben muss, um diesen Virus und seine Entwicklung zu verlangsamen.

Und dann gibt es mich und (ich bin sicher) Euch, die Ihr Euch vielleicht gerade ähnlich fühlt mit dieser Mischung aus grenzenloser Wut, ohnmächtiger Fassungslosigkeit, dem dringenden Wunsch, etwas zu tun und einer tiefen Traurigkeit, dass all das ist, wie es ist.
Jetzt gerade. Gestern. Heute. Morgen – so befürchte ich – auch noch.

💚 Danke, dass Ihr mir zugehört habt.
💚 Danke, dass Ihr auch lest, wenn Frau KLÖNART mal wütend und traurig ist.
💚 Danke, dass Ihr das vielleicht weiter verteilt und – mit mir gemeinsam – aufrüttelt (wenn´s bei manchen überhaupt noch was zu Rütteln gibt).
💚 Danke, dass wir hier bei KLÖNART und viele wunderbare besonnene, vernünftige und liebe Menschenkinder wirklich in diesem Boot sitzen: gemeinsam, uns stärkend, mutmachend, tröstend und letztlich nur so, aber genauso, diese Krise überstehen werden. 💚 💚 💚
Und nachdem ich das hier losgeworden bin, werde ich Euch gleich noch – denn es ist heute auch so viel Schönes und Gutes passiert – etwas schicken, was uns allen wohl (davon gehe ich jetzt mal aus) gut tun wird.
DANKE! 💚Wieder einmal: DANKE! 💚

Menü